Am Sonntag, dem 13. Mai 2019, präsentierte sich auch das Schloss-Gymnasium eindrucksvoll beim „Schaufenster Bad Laasphe“, einer Veranstaltung, bei der man sich an insgesamt 75 Ständen über die unterschiedlichen Angebote der Stadt informieren konnte.

Am GSW-Stand im „Haus des Gastes“ kam es zu vielen Begegnungen und interessanten Gespräche. Insbesondere die junge Besucherinnen und Besucher hatten die Möglichkeit, die am GSW neu eingeführten iPads auszuprobieren und ihr Wissen mithilfe von kleinen Lern-Apps zu testen. Als kleine Belohnung gab es selbstgebackene GSW-Muffins und kleine Leckereien.

Eine besondere Attraktion war der von Sportlehrer Wolfgang Henkel betreute Rollstuhl-Parcour, der stets dicht umlagert war. Wolfgang Henkel hat bereits vor über 30 Jahren mit seiner Initiative „Miteinander – füreinander“ und der Einführung des Rollstuhlsports die Schülerschaft und die Öffentlichkeit für das Thema „Inklusion“ sensibilisiert.

Ein weiteres Highlight der Schloss-Schule war auf der Bühne am Haus des Gastes die musikalische Darbietung der Klasse 5a, die sehr viel Applaus erntete. Im Musikunterricht hatten die Schülerinnen und Schüler unter Anleitung von Musiklehrerin Susanne Krabbe die Musiktitel „Alone“ und „Spectre“ von Alan Walker einstudiert, die sie gesanglich und an Kistentrommeln, den Cajons, percussionmäßig begleitet, präsentierten.
Ein besonderer Gag war der von einigen Jungs einstudierte Tanz, der für Begeisterung sorgte.












 

Auch die Schulsporthelfer unter Leitung von Sportlehrerin Judith Koch hatten sich etwas Besonderes ausgedacht: Unter Anleitung der Schulsporthelferinnen Lena Tang und Isabell Gütting präsentierte die Klasse 5a eine mitreißende Choreografie zu Helene Fischers Hit „Herzbeben“, bei der am Ende rote Luftballons über die Königstraße flogen.
Insgesamt ein gelungener Nachmittag bei strahlendem Sonnenschein!

Text und Fotos: Karin Leser